Schlagwort-Archive: Familie

Männer, redet endlich!

ZVW Uwe Roth 31.10.15

Winnenden. Haben Männer Depressionen? Wohl ja. Aber sie äußern sich anders als bei Frauen. Als zweite Klinik in Deutschland bietet das Zentrum für Psychiatrie eine Therapie, die dem Bedürfnis von Männern gerecht wird. Sie müssen lernen, über ihre Probleme zu sprechen.

Männer, redet endlich! weiterlesen

Volle Power für das perfekte Kind

ZVW Uwe Roth, 05.05.2015

Backnang. Der Kinderpsychologe Stephan Valentin ist Buchautor und war Gast in Backnang. Sein Rat an die Eltern: Sie sollen ihrem Kind mehr zutrauen, anstatt in ständiger Fürsorge an ihm zu kleben. Seine Erziehungsformel heißt: sich und dem Kind Freiräume bewahren.

Volle Power für das perfekte Kind weiterlesen

Rundschlag: Achtung, Eltern! Pisa-Forscher

ZVW Uwe Roth 23.04.2015

Psst. Nachricht an alle Helikoptereltern: Pisaforscher sind wieder unterwegs. Das meldet am Mittwoch Spiegel online. Vielleicht sind die Vergleichstester schon längst in der Klasse ihres Kindes, sofern es zwischen 14 und 15 Jahre alt ist. Sie wollen doch sicher, dass Ihr Kind beim Pisatest gut, nein, sehr gut abschneidet. Rufen Sie gleich den Klassenlehrer an, nein, noch besser, den Schulleiter und fragen Sie, ob und wann die Forscher kommen.

Rundschlag: Achtung, Eltern! Pisa-Forscher weiterlesen

Träge Kinder brauchen aktive Eltern

ZVW Uwe Roth 24.03.2015

Waiblingen. Sind Kinder träge und übergewichtig, sollten in der Regel auch Vater und Mutter mehr für ihre Fitness tun. „Sportliche Eltern haben meistens sportliche Kinder“, weiß AOK-Sportpädagogin Brigitte Würfel. Doch Trend ist das Gegenteil: Die Trägheit nimmt zu.

Träge Kinder brauchen aktive Eltern weiterlesen

Mangelndes Benehmen bei Kindern und Jugendlichen

ZVW Uwe Roth 27.02.2015

Backnang. Betreten gucken, kein Hallo, und der Name bleibt geheim: Jugendliche, so scheint es, tun sich heutzutage schwer beim Grüßen und Kennenlernen von Erwachsenen. Das aber liegt mehr am Elternhaus als an ihnen. Es mangelt an Möglichkeiten, Rituale zu üben.

Mangelndes Benehmen bei Kindern und Jugendlichen weiterlesen

Fälerteuvel verschwinden nicht von selbst

ZVW, Uwe Roth, 24.02.2015

Backnang. Bringt ein Kind hartnäckig Buchstaben durcheinander, könnte eine Rechtschreib- und Leseschwäche vorliegen. Darunter leidet nicht nur die Deutschnote. Meistens sind die Leistungen eines Schülers insgesamt schlechter, als dies seinen Fähigkeiten entspricht.

Fälerteuvel verschwinden nicht von selbst weiterlesen