Schlagwort-Archive: Deutsche Bahn

VVS: Monatskarte gibt es nicht für jeden

ZVW, Uwe Roth, 14.10.2015

Schorndorf/Stuttgart. Wer ein Monatsticket des VVS abonnieren möchte, muss zuvor seine Bonität prüfen lassen. So steht es im Kleingedruckten. Wird ein Abo wegen fehlerhafter Recherche der Auskunftei abgelehnt, hat der Antragsteller das Problem – nicht der VVS. Eine Leserin schildert ihr Ärgernis.

VVS: Monatskarte gibt es nicht für jeden weiterlesen

Bahn lässt Behinderte im Stich

ZVW, Uwe Roth 11.06.2015

Dieser Artikel wurde in zwei Versionen veröffentlicht. Zuerst die in normaler Zeitungssprache. Im Anschluss folgt die Version in Einfacher Sprache. Mehr zu meinen Texten in Einfacher Sprache gibt es hier.

Kernen/Stuttgart-Bad-Cannstatt. Stolperfallen beim Einstieg, fehlende Rampen und kaputte Aufzüge: Menschen mit einer Behinderung betrachten sich als vernachlässigte Bahnkunden. Die Initiative Barrierefreier Rems-Murr-Kreis hat am Dienstag Betroffene berichten lassen.

Bahn lässt Behinderte im Stich weiterlesen

Demut im DB Bistro

Sonntag Aktuell Uwe Roth 22.02.2009

Demut und Bescheidenheit zu erlernen, das wäre für Sie doch ein guter Grund, den
Fastentagen einen höheren Sinn zu geben, Herr Mehdorn. Gehen wir davon aus, dass sich
Arroganz mit der Zeit wie ein ungesunder Speckgürtel um die Seele legt.

Was für eine Qual müssen Sie Tag für Tag fühlen! In der anstehenden Fastenzeit könnten Sie sich durch regelmäßiges Frühstücken in einem Bordbistro davon befreien, zumindest von einem Teil, Herr Bahn-Chef. Sie zahlen viel und erwarten wenig auf dem Teller.

Anschließend lassen Sie sich von einem Zugbegleiter maßregeln und aus dem Zug werfen, weil Sie Ihre Bahncard 100 vergessen haben. Nach diesem Frühstück reagieren Sie darauf mit Demut. Es kann mit Ihnen doch nicht so weitergehen: Sie meiden Ihre Produkte, wann Sie können, ignorieren Ihre Kunden, egal, wie laut deren Proteste sind, Sie misstrauen jedem Ihrer Mitarbeiter im Innersten und glauben, Ihren persönlichen Schlamassel an der Börse losschlagen zu können. Aktionäre, Herr Mehdorn, sind nicht dazu da, Ihren Seelenmüll aufzukaufen. Üben Sie Demut! Uwe Roth