Sebiastian Möckel von Chia Brothers. Foto: Uwe Roth

Chia Brothers: Konzentration auf ein Produkt

Print Friendly, PDF & Email

BZ Uwe Roth 10.03.2017

Ludwigsburg. Ein Kaufmann alter Schule könnte sich mit dem Geschäftsmodell von Sebastian Möckel und Victor Hinder, die Chia Brothers, niemals anfreunden.

Ein Kaufmann alter Schule könnte sich mit dem Geschäftsmodell von Sebastian Möckel und Victor Hinder niemals anfreunden. Die beiden Männer, 31 und 33 Jahre alt, sind keine gelernten Einzelhandelskaufleute, allein damit hätte der Lebensmittelhändler ein Problem, sondern Ingenieure.

Aber auch die IT-Fachleute lieben Lebensmittel, wenn auch nur ein ganz bestimmtes: Chia-Samen. Diese kommen ursprünglich aus Mexiko. Die Pflanze ist mit dem Salbei verwandt und wird mittlerweile auch in Guatemala, Bolivien und in Australien angebaut. Die Samen haben einen hohen Proteingehalt. Deswegen ist Chia besonders bei Veganern hoch im Kurs, die neben Fleisch auf Milchprodukte verzichten.

Rabatte und Neuheiten ausgeschlossen

Möckel und Hinder haben beide einen festen Job in der IT-Branche und vertreiben das exotische Produkt nach Feierabend online und in der Einheitspackungsgröße 3,5 Kilogramm. Kein wildes Herumsuchen, mit einem Klick ist der Warenkorb gefüllt und mit wenig weiteren Angaben die Bestellung abgeschlossen. Sonderangebote sucht der Kunde vergeblich. Die Großpackung kostet 31,47 Euro plus Versandkosten. Rabatte und Neuheiten ausgeschlossen. Das Warenangebot bleibt, wie es ist.

Chia Brothers GbR mit Firmensitz in Ludwigsburg-Hoheneck verzichtet (bis auf einen Flyer und Visitenkarten) auf Werbung und Marketing. Mit diesem Ansatz sind Möckel und Hinder nicht nur in der traditionellen Lebensmittelbranche Exoten, sondern selbst unter Onlineportalen wie Zalando und erst recht Amazon, die mit ihrer Werbung überall präsent sind. Sie sind eine neue Generation Händler, die vieles sehr eigenwillig macht, aber dennoch nach einem Konzept handelt: „Wir orientieren uns am Kampagnenprinzip von Professor Günter Faltin“, erläutert Sebastian Möckel. „Das bedeutet zum Beispiel Konzentration auf ein qualitativ hochwertiges Produkt, nachhaltiges Wirtschaften, in dem wir mit großen Mengen handeln, Verpackung und Transportwege sparen, und es bedeutet Transparenz gegenüber unseren Kunden.“

In der praktischen Umsetzung heißt das: „Wir konzentrieren uns darauf, die Qualität der Chia-Samen sicherzustellen. Obwohl wir Bioware beziehen, lassen wir jede unserer Chargen auf 500 bekannte Pestizide durch ein unabhängiges Labor überprüfen“, sagt Sebastian Möckel.

Ausführliche Informationen

Der Anspruch, transparent zu sein, werde dadurch eingelöst, dass die Kunden auf der Webseite ausführlich über das Produkt, seine Herkunft und Lieferwege informiert werden. „Außerdem gibt es Rezepte, die wir uns selbst ausgedacht, und selbst getestet haben.“ Der Nebeneffekt: Die Besucher bleiben länger auf der Internetseite, als nur um eine Packung Chia-Samen zu bestellen. „Google belohnt uns das mit einem guten Ranking.“ Viele Besucher und lange Aufenthalte signalisieren der Suchmaschine, dies scheint eine interessante Internetseite sein. Im Suchergebnis rutscht sie deswegen nach oben.

Verzicht auf Zwischenhändler und kurze Vertriebswege beruhigt nicht allein das Ökogewissen. Es spart Vertriebskosten. „Weil wir die laufenden Kosten minimal halten, können wir unser Produkt zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis anbieten“, sagt Victor Hinder, der ein Spezialist für Lean-Management ist. Er und sein Kollege kennen sich aus Studentenzeiten; sind beste Kumpels, daher auch der Firmenname Brothers, erläutern sie.

Das Unternehmen ist weitgehend virtuell. Die Bestellungen, die über das Onlineportal ankommen, werden an ein Logistikunternehmen weitergeleitet. Persönliche Kontakte sind selten. Victor Hinder ist mittlerweile mit seiner Familie von Ludwigsburg weggezogen und lebt nun in Bad Saulgau. Den gemeinsamen Geschäften tut dies  keinen Abbruch. Ihre erste Großbestellung von einer Tonne Chia-Samen ist demnächst aufgebraucht. Wie hoch die zweite wird, wird sich noch zeigen. Von Expansionsplänen wollen die Chia Brothers nichts wissen. Infos und Bestellung im Internet.

www.chiabrothers.de