Archiv der Kategorie: Einfache Sprache

Einfache Sprache – Barrierefreie Kommunikation: Kurze Sätze, bitte!

Kommunal Uwe Roth 29.06.2018

Wer die Regeln der Leichten Sprache befolgt, darf keinen Satz mit mehr als acht Wörtern schreiben. Daher empfiehlt sich für die Behördenkommunikation eher die Einfache Sprache. KOMMUNAL-Tipps, wie die einfache Sprache funktioniert!

Einfache Sprache – Barrierefreie Kommunikation: Kurze Sätze, bitte! weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Einfache Sprache – ganz schön schwer

Kommunal Uwe Roth 27.04.2018

Einfache Sprache soll leicht zu verstehen sein, die Sprache zu meistern fällt vielen aber schwer. Gerade Behörden haben damit häufig Probleme. KOMMUNAL zeigt Ihnen in einer neuen, dreiteiligen Serie die rechtlichen Grundlagen auf, worauf Sie bei der Kommunikation achten müssen und gibt konkrete Anwendungsbeispiele. Teil 1: Welche Verpflichtungen haben Kommunen?

Einfache Sprache – ganz schön schwer weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Der Landrat weiß wenig über Behinderte

ZVW Uwe Roth 01.03.2016

Aber er findet, Menschen mit Behinderung sollen nicht unter sich bleiben, sondern sich mit Menschen ohne Behinderung austauschen

Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben. So können ihn Menschen mit Lernschwierigkeiten besser verstehen. Mehr zu meinen Texten in Einfacher Sprache gibt es hier.

Der Landrat weiß wenig über Behinderte weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Warum die Einfache Sprache die ehrlichste Sprache ist

Vorwärts, Uwe Roth • 29. Oktober 2015

Lesen und Schreiben sind der Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe. Doch immer mehr Menschen fällt beides schwer. Die Einfache Sprache schafft Abhilfe. Ein Plädoyer.

Warum die Einfache Sprache die ehrlichste Sprache ist weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Bahn lässt Behinderte im Stich

ZVW, Uwe Roth 11.06.2015

Dieser Artikel wurde in zwei Versionen veröffentlicht. Zuerst die in normaler Zeitungssprache. Im Anschluss folgt die Version in Einfacher Sprache. Mehr zu meinen Texten in Einfacher Sprache gibt es hier.

Kernen/Stuttgart-Bad-Cannstatt. Stolperfallen beim Einstieg, fehlende Rampen und kaputte Aufzüge: Menschen mit einer Behinderung betrachten sich als vernachlässigte Bahnkunden. Die Initiative Barrierefreier Rems-Murr-Kreis hat am Dienstag Betroffene berichten lassen.

Bahn lässt Behinderte im Stich weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Der lange Weg zur Inklusion

ZVW Uwe Roth, 04.05.2015

Dieser Artikel wurde in zwei Versionen veröffentlicht. Zuerst die in normaler Zeitungssprache. Anschließend die Version in Einfacher Sprache. Mehr zu meinen Texten in Einfacher Sprache gibt es hier.

Waiblingen. Inklusion hat Katrin Altpeter diesmal als Thema fürs Remstalforum gewählt. Dazu hat sich die SPD-Sozialministerin die beiden wichtigsten Vertreter nach Waiblingen eingeladen: die Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele und ihren Kollegen aus dem Land, Gerd Weimer.

Der lange Weg zur Inklusion weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email